Beim Treibstoff sparen

Wenn die Kosten für die Benützung des Autos das Budget schwer belasten,
ist es Zeit eine Lösung dafür zu finden, um dieselben zu reduzieren.
Einfach zu realisieren, dank der Mehrmarken Tipps für...

1. Mit einem Neuwagen nutzen Sie die neuesten Technologien

Zahlreiche Automobilbauer setzen auf innovative Lösungen für umweltfreundliche Fahrzeuge. Der Treibstoffverbrauch und das Gewicht eines Fahrzeugs bestimmen seine Energieeffizienz. Fahrzeuge mit geringem Treibstoffverbrauch finden Sie leicht unter www.mehrmarken.net. Für jeden Wagen, der für Sie in Frage kommt, stehen hier Detailangaben einschliesslich Treibstoffverbrauch zur Verfügung.

2. Die Energieklasse A steht auch für Sparmöglichkeiten

Ein Modell der Energieklasse A mit geringen CO2-Emissionen ermöglicht Ihnen Rabatte von bis zu 25 % auf Ihre Haftpflicht- und Kaskoversicherung. Wenn Sie einen Wagen mit unter 120 g/km CO2-Emission wählen, sinkt Ihre Autosteuer in mehreren Kantonen um 50 %. Vom Kleinstwagen bis zur gehobenen Mittelklasse stehen zahlreiche attraktive Modelle zur Auswahl: Cabriolets, SUV oder auch Vierradantriebswagen, die wenig Treibstoff verbrauchen und umweltfreundlich sind. Für Grossfamilien gibt es sparsame Vans. Weitere Angaben finden Sie bei Energieschweiz.ch.

3. Erdgasfahrzeuge ersparen Ihnen bis zu 50 % der Autosteuer

Wer nach dem Kauf eines Neuwagens die Betriebskosten im Rahmen halten will, sollte sich Erdgasfahrzeuge GNV ansehen. Ihr Treibstoffverbrauch ist bei gleicher Distanz wesentlich geringer (1 kg Gas anstatt 1 ½ Liter Benzin oder 1.3 Liter Diesel). Manche Kantone subventionieren auch den Kauf eines Erdgasfahrzeugs. Häufig werden zudem Rabatte bei der Haftpflicht- und Kaskoversicherung gewährt.

Ihr Mehrmarkenhändler macht Ihnen gerne ein Angebot für ein Erdgasfahrzeug.

4. Mit Dieselmotoren sparen Sie 20–30 % Treibstoff

Die neuen Dieselmodelle sind sparsam im Verbrauch. Ein Partikelfilter reduziert die CO2-Emissionen um 10 bis 15 %. Dieselmotoren sind deutlich effizienter als Benzinmotoren. Sie empfehlen sich besonders für Vielfahrer (> 15’000 km/Jahr). Auch SUV-Fahrer kommen auf ihre Kosten – mit SUV-Modellen der Energieklasse A!

Ihr Mehrmarkenhändler hilft Ihnen gerne, das optimale Dieselmodell zu finden.

5. Ein Hybridantrieb verbindet
Elektrizität mit Benzin/Diesel und spart Kosten

Die jüngsten, wesentlich sparsameren Hybridmodelle verbinden den Verbrennungsmotor mit einem Elektromotor. Viele Marken arbeiten mit dieser neuen Technologie und verhelfen Ihnen zu bedeutenden Nachlässen bei Steuern und Versicherungen. Unter Mehrmarken finden Sie eine grosse Auswahl von Hybridmodellen.

6. Ein Tempomat hilft, Treibstoff zu sparen

Wer gleichmässig fährt, verbrauch weniger!. Ein Tempomat (Geschwindigkeitsregler) schont auf Autobahnen und Nationalstrassen nicht nur Ihren Tankinhalt, sondern auch Ihre Nerven. Die bange Frage „Wie weit ist es noch bis zur nächsten Tankstelle?“ stellt sich kaum mehr. Mit einem Tempomaten können Sie sogar Bussen wegen Geschwindigkeitsübertretungen vermeiden!

7. Tempo 100 auf der Autobahn – und Sie sparen 16–20 % Treibstoff

Bei Tempo 100 dauert Ihre Fahrt nur unwesentlich länger, aber die Natur dankt es Ihnen. Geringere CO2-Emissionen und weniger Treibstoffkosten – eine echte Win-Win-Situation!

8. Mehr Luft – weniger Betriebskosten

Rund 20 % Ihres Treibstoffverbrauchs gehen auf Kosten der Autoreifen. Der Reifendruck sinkt pro Monat um ungefähr 0.1 bar. Wenn Sie den empfohlenen Reifendruck um 0.5 bar erhöhen, sparen Sie 3–4 % Treibstoff. Augen auf beim Reifenkauf: Energiesparende Autoreifen sorgen für Einsparungen von bis zu 100 Litern Benzin pro Jahr. Mehr unter: Reifenetiquette.ch.

Ihr Mehrmarkengaragist berät Sie gerne bei jedem Reifenwechsel.

9. Ein zufrieden schnurrender Motor zahlt sich doppelt aus

Wer die Bestimmungen im Serviceheft seines Fahrzeugs einhält, kann auf einen langlebigen und effizienten Motor zählen. Auch Ihr Treibstoffverbrauch hält sich dann in vernünftigem Rahmen!

Regelmässige Servicetermine bei Ihrem Mehrmarkengaragisten zahlen sich aus. Nützliche Ratschläge gibt es gratis dazu.

10. Fahren Sie mit leichtem Gepäck, vermeiden Sie Luftwiderstände

Dachgepäckträger, Dachboxen und Skiträger sind äusserst praktisch – wenn man den Luftwiderstand ausser Acht lässt. Zur Überwindung von solchen Luftwiderständen brauchen Sie zusätzlichen Treibstoff. Daher heisst die Devise für Dachgepäckträger, Dachboxen und Skiträger: Nach Gebrauch sofort abmontieren!

11. Mit kühlem Kopf fahren, aber wie?

Wenn Sie bei offenen Autofenstern schnell fahren, verbrauchen Sie mehr Treibstoff. Innerorts sollten Sie dagegen auf die Klimaanlage verzichten und die Fenster öffnen. Schalten Sie Ihre Klimaanlage erst bei Temperaturen ab 25° C ein. Wer zuviel kühlt, verbraucht bis zu 15 % Treibstoff zusätzlich. Regelmässig gewartete Klimaanlagen sind zudem effizienter.

Wer seine Klimaanlage im Frühjahr beim Mehrmerkengaragisten kontrollieren lässt, fährt im Sommer angenehm kühl und preisgünstig.

12. Wer umweltfreundlich fährt, spart

Den Motor starten, ohne gleich Gas zu geben, bei Stillstand den Motor abstellen, zügig beschleunigen, rasch einen höheren gang einlegen (max. 2'500 tr/min) in möglichst hohen Gängen fahren, vorausschauend und gleichmässig fahren. Ein Eco-drive-Kurs kostet wenig und bringt viel.

13. Schonen Sie Ihre Ressourcen –
planen
Sie Ihre Route geschickt und vermeiden Sie Staus

Immer wieder anhalten, anfahren, im ersten Gang dahinschleichen kostet nicht nur Nerven, sondern auch Treibstoff! Es lohnt sich, das Auto zu Stosszeiten stehen zu lassen. Zahlreiche Städte bieten Park-and-Ride-Möglichkeiten. So müssen Sie nicht auf Ihr Auto verzichten und können doch jederzeit auf den öffentlichen Verkehr umsteigen, um Ihr Ziel rechtzeitig zu erreichen. Planen Sie Ihre Fahrt im Voraus mit Verkehrsinfo oder Verkehrsinformationen.

14. Immer mit der Ruhe…

Vollgas und Vollstopps… sofort steigt Ihr Treibstoffverbrauch um 35%! Bei einer einstündigen Fahrt kommen Sie mit diesem Fahrstil ganze 2.5 Minuten früher an. Immer mit der Ruhe… und Ihre Mitfahrer werden es Ihnen danken.

15. Motor aus – Treibstoff gespart

Bei einem Halt von über 60 Sekunden sparen Sie, wenn Sie Ihren Motor abstellen. 10 Minuten Stillstand pro Tag bei laufendem Motor kosten Sie rund 100 Liter Benzin pro Jahr. Drehen Sie einfach den Zündschlüssel um, und schon haben Sie gespart!

16. Geteilte Kosten sind doppelte Freude

Gezielt Autostoppen ist ganz einfach! Nutzen Sie die Mitfahrgelegenheiten im Internet, als Mitfahrer oder als Anbieter gegen Kostenbeteiligung. In der Schweiz finden Sie Mitfahrgelegenheiten auf den bekannten Seiten Mitfahrangebot oder Mitfahrengelegenheit.